Freitag, 20. Oktober 2017

Versuchtes Tötungsdelikt: Polizeibeamter rettet Opfer das Leben

(24h/ots) Frankfurt | Am Samstag, dem 30.04.2016, kam es um 04.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen im Bereich des Frankensteiner Platzes, bei der ein 20 Jahre alter Mann aus Eppstein durch Stiche lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach den bisherigen Erkenntnissen geriet eine etwa zehnköpfige Gruppe mit mindestens vier anderen Personen in einen Streit, der sich innerhalb kürzester Zeit von einer verbalen zu einer körperlichen Auseinandersetzung hochschaukelte. Hierbei wurden dem 20-Jährigen zwei Stiche im Bereich der Leiste und des Gesäßes beigebracht. Einsatzkräfte der Polizei waren unmittelbar vor Ort, leisteten Erste Hilfe und konnten die Lage beruhigen. Das Opfer gehörte der größeren Gruppe an, von der noch mehrere Personen vor Ort waren.

Die vier Beteiligten der gegnerischen Gruppe konnten im Zuge der Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Unter ihnen auch ein 23 Jahre alter Deutscher mit Schnittwunden an den Händen. Bei ihm handelt es sich mutmaßlich um den Messerstecher.

Das Tatmittel konnte bislang nicht aufgefunden werden. Der Grund für den Streit ist nicht bekannt. Weder die Festgenommenen, noch die „Freunde“ des Schwerverletzten zeigen sich gegenüber der Polizei kooperativ.

Das Opfer wurde notoperiert und schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Nur durch die Ersthilfe eines Polizisten, der die stark blutende Wunde abdrückte, konnte nach Angaben der behandelnden Ärzte ein Verbluten verhindert werden.

Das Fachkommissariat für Tötungsdelikte hat die Ermittlungen aufgenommen.

Foto: Archiv

Veröffentlicht von:

weitere Empfehlungen der Redaktion

Jetzt Facebook-Fan werden

Bleiben Sie immer up to date und erhalten Sie die neusten Nachrichten aus der Region Hessen auch auf Facebook.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen