Mittwoch, 23. Mai 2018

Casanana

Explosion einer 11-Kilo-Gasflasche mögliche Ursache für Fachwerkhaus-Einsturz

Marburg-Biedenkopf | Nach dem Einsturz eines Fachwerkhauses am Montagabend in Gladenbach gibt es jetzt neue Erkenntnisse: Die Staatsanwaltschaft Marburg hat die Obduktion des 73-Jährigen angeordnet, dessen Leiche unter den Trümmern gefunden wurde (wir berichteten). Die Obduktion erfolgt am kommenden Montag. Die gestrigen und heutigen Suchmaßnahmen im Haus sind vorläufig abgeschlossen.

Obduktion des Leichnams am Montag

Bei der Suche in den Trümmern kamen hochempfindliche Mikrofone sowie anderes technisches Gerät und Suchhunde zum Einsatz. Hinweise auf weitere Personen im Haus ergaben sich weder durch die Suche noch durch die Umfeldermittlungen. Weitere Such- und Ermittlungsmaßnahmen am abgesperrten Unglücksort sind derzeit nicht möglich, weil das Betreten nach Sichtung durch die Bauaufsicht als höchst gefährlich eingestuft wird.

Suchmaßnahmen vorläufig abgeschlossen

Die ersten Ursachenermittlungen der Kriminalpolizei Marburg ergaben Anhaltspunkte dafür, dass es in dem Raum, in dem man das Opfer fand und eine 11 Kilo-Gasflasche sicherstellte, zu einer Detonation kam. Derzeit deuten die Untersuchungen darauf hin, dass sich möglicherweise ein Gas/Luftgemisch durch austretendes Gas aus dieser Flasche entzündete. Die Ermittlungen dauern an. Bei Vorliegen weiterer Ergebnisse wird nachberichtet. Gladenbach-Mornshausen-(4)

Veröffentlicht von:

weitere Empfehlungen der Redaktion

Jetzt Facebook-Fan werden

Bleiben Sie immer up to date und erhalten Sie die neusten Nachrichten aus der Region Hessen auch auf Facebook.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen