Mittwoch, 23. Mai 2018

Casanana
Foto: © Polizei Lahn-Dill

Schlag gegen Drogendealer: Polizei stellt 8 kg Haschisch sicher

Lahn-Dill-Kreis: Auf dem Rückweg vom Drogeneinkauf in Frankfurt am Main, nahmen Mitarbeiter der Polizeiautobahnstation in Butzbach und Ermittler des Rauschgiftkommissariates in Dillenburg Ende Juli dieses Jahres ein Brüderpärchen fest. Rund 8 kg Haschisch hatten die beiden Dealer in der Mainmetropole eingekauft.

Umfangreiche Ermittlungen hatte die Kriminalpolizei auf die Spur der beiden 33 und 34 Jahre alten Männer gebracht. Sie erfuhren von dem anstehenden Drogenkauf in Frankfurt und passten die Dealer in ihrem Auto auf dem Rückweg kurz vor der Tank- und Rastanlage „Wetterau“ an der A5 ab. Als sich die zivilen Polizisten den Insassen während der Fahrt zu erkennen gaben und sie mit technischen Einrichtungen aufforderten auf die Rastanlage zu folgen, warfen die Täter eine Tasche aus dem Fenster. Der Inhalt: über 40 bunte Päckchen mit insgesamt acht Kilogramm Haschisch. Die Tasche landete im Straßengraben. Nachdem die Brüder und ein weiterer 50-jähriger Insasse gestoppt und festgenommen waren, stellten die Ermittler die weggeworfenen Drogen sicher.

Die aus Herborn und Mittenaar stammenden Männer und der aus Wetzlar stammende Fahrer wurden noch am nächsten Tag einer Haftrichterin am Amtsgericht Limburg vorgeführt. Sie ordnete für das Brüderpaar Untersuchungshaft wegen Handels von Betäubungsmitteln an. Der Fahrer des Fahrzeuges durfte das Amtsgericht wieder verlassen.

Da keiner der Brüder aktuell einen Führerschein hat, engagierten sie den 50-Jährigen als Fahrer für den Drogeneinkauf. Ermittlungen ergaben, dass der Wetzlarer nichts mit dem Drogendeal zu tun hatte. Allerdings wies ihm ein Schnelltest nach, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird sich wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss verantworten müssen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Dealer die Betäubungsmittel an Kunden im Lahn-Dill-Kreis verkaufen wollten. Der Marktwert der sichergestellten Drogen beläuft sich auf mindestens 80.000 Euro.

Veröffentlicht von:

weitere Empfehlungen der Redaktion

Jetzt Facebook-Fan werden

Bleiben Sie immer up to date und erhalten Sie die neusten Nachrichten aus der Region Hessen auch auf Facebook.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen